Mein Weg zum ehrenamtlichen Ausbildungs-Prüfer

In den Jahren 2013/2014 wurden ich über die IHK Zeitschrift darauf aufmerksam, dass dringend ehrenamtliche Prüfer gesucht werden. Nachdem ich dann auch noch persönlich gebeten wurde mich anzumelden war es für mich auch klar, dass ich als Führungskraft und mittlerweile Selbstständige Unternehmerin hier auch eine gewisse Verantwortung trage.

2008 schon hatte ich meinen Ausbilder für den Beruf Kauffrau/Kaufmann für Bürokommunikation gemacht und das handlungsorientierte Ausbilden machte mir schon immer sehr viel Spaß. Zusätzlich absolvierte ich dann 2009 noch einen IHK Kurs zum Thema Arbeitsrecht und so fühlte ich mich der Aufgabe als Prüfer auch wirklich gewachsen.

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Prüfer war ein Seminar in Recht und Methodik und die Bereitstellung als ehrenamtliche Prüferin wozu ich dann letztendlich 2015 auch berufen wurde.

 Seither bin ich regelmäßig als 2. Prüferin bei mündlichen Prüfungen dabei. Als ein Team aus drei Prüfern bereiten wir uns immer gemeinsam auf die Themen vor, die den Prüflingen zur Auswahl stehen. Diese haben meistens 2 Themenbereiche als Präsentation vorbereitet und werden dabei auf inhaltliche und von ihnen erläuterte Themen im Ablauf und rechtlich abgefragt. Ein „um die Ecke denken“ darf nicht fehlen und hier gibt es dann oft erstaunliche Ergebnisse, wie die Prüflinge auf unsere „Fallen“ reagieren und plötzlich noch einmal mehr aufleben. Es macht mir wirklich sehr viel Spa? und bisher mussten wir keine Prüflinge in der mündlichen Prüfung durchfallen lassen. Am Schluss zählt ja doch immer das Gesamtergebnis.

Wieso ich neben meiner Selbstständigkeit noch dieses zeitaufwändige Ehrenamt ausübe?

Ich denke es ist wichtig, den Auszubildenden ein gutes Gefühl und ein positives Feedback am Ende der Ausbildung mitzugeben. Ihnen zu zeigen, dass es gut war, dass sie 3 Jahre Ausbildung gemacht haben. Wir nehmen Ihnen die Angst, lassen Sie erst einmal verschnaufen und geben Ihnen ein gutes Gefühl damit sie ankommen und in Ruhe Ihre Präsentationen vortragen können.

Wichtig ist sie dort abzuholen wo sie stehen und sie auf diesem Wissensstand zu prüfen. Das Ziel ist doch, dass Unternehmen motivierte und zufriedene Mitarbeiter bekommen, die Spaß an Ihrem Beruf haben.  

Sie auf Ihren neuen beruflichen Abschnitt mit einem guten Gefühl gehen zu lassen und Ihnen zu gratulieren, dass Sie es geschafft haben.Nicht immer wird im Ausbildungsbetrieb das komplette Ausbildungsfeld gelehrt und manche Jugendliche müssen sich hier selbst voranbringen und werden hierbei von der Schule und den Lehrern stark unterstützt.

Umso wichtiger finde ich ist es, dass wir die Aufgabe als ehrenamtliche Prüfer ernst nehmen und den Auszubildenden Mut machen.

06_IHK ZERT Ausbilder

04_Berufungsurkunde Prüfer 2

02_Berufungsurkunde Prüfer 1 

Aktuelles

FRISTABLAUF   31.05.2020    "Soforthilfe"

https://www.stmwi.bayern.de/soforthilfe-corona/

 

Mehrwertsteuersenkung im Zuge des Corona-Konjunkturpaketes

 Um die wirtschaftliche Lage zu stabilisieren, Arbeitsplätze zu sichern und die Binnennachfrage in   Deutschland zu stärken, hat die Bundesregierung eine Mehrwertsteuersenkung im Rahmen   des   Corona Paketes beschlossen. Die Mehrwertsteuer wird von 19% auf 16 % und von 7% auf
 5% gesenkt. Besonders sollen hiervon natürlich die Unternehmen profitieren, die stark von der   Pandemie betroffen wurden wie z.B. die Gaststätten.

 Alle Maßnahmen können Sie unter folgendem Link   nachlesen: https://www.bundesregierung.de/breg-de/aktuelles/corona-steuerhilfegesetz-1750228

Es sind viele einzelne Punkte die durch die Mehrwertsteuersenkung betroffen sind wie

 Liefer-/Leistungszeitpunkt
Angebote
 Anzahlungen
 Registirerkassen
 Buchbranche
 Dauerleistungen / Abonnements/Zeitkarten
 Gutscheine
 Sonderfall Gastronomie

Alle Details finden Sie unter https://www.rechnungswesen-portal.de/News/Mehrwertsteuersenkung-Erste-Details-zur-Umsetzung.html

Auch für Sie bedeutet die Senkung einiges an Mehrarbeit und ein gewisses Maß an Unsicherheit, was dies genau für Sie als Unternehmen bedeutet und wie Sie mit der Mehrwertsteuersenkung umgehen müssen. Hierzu habe ich einen sehr interessanten und aufschlussreichen Artikel gefunden: https://www.dihk.de/de/aktuelles-und-presse/coronavirus/was-die-mehrwertsteuersenkung-fuer-die-unternehmen-bedeutet--24634

Gerne unterstütze ich Sie in dieser Zeit, selbstverständlich auch danach, helfe Ihnen bei Fragen zur Rechnungsstellung und bei Anforderungen welche die Prüfung und Änderungen von Belegen nach sich ziehen.

Kontaktieren Sie mich gerne persönlich.
Ihre Sabine Schulte-Derne

Kontaktieren Sie mich


Vor dem Stockfeld 8
87700 Memmingen

 

BLEIBEN SIE AUF DEM LAUFENDEN